Johannes Neuhardt

geboren 1930 in Salzburg, Studium der Theologie und der Kunstgeschichte. 1953 Priesterweihe, dann Diözesankonservator der Erzdiözese Salzburg, Domkapitular, Domdekan bis 2005. 1974 gründete er das Salzburger Dommuseum, 1978 die Telefonseelsorge in Salzburg und 1993 das Augustiner-Museum Rattenberg (Tirol). Zahlreiche Publikationen und Vorträge zu Fragen der Kunstgeschichte, Theologie und kirchlichen Zeitgeschichte.