Joseph H. H. Weiler

geboren 1951 in Johannesburg, ist Professor für Internationales Recht und Europarecht an der New Yorker University Law School und am Europakolleg in Brügge. Er leitet das Jean Monnet Center for International and Regional Economic Law and Justice. Seine Fachveröffentlichungen gelten vor allem dem Europarecht, dem Völkerrecht und dem Recht der WTO. Dem deutschen Publikum ist er außerdem durch seinen Roman "Der Fall Steinmann" (Piper 2000) bekannt.