Herbert Gschwendtner

Glück auf! Erzweg Kupfer

Wanderungen und Bergbaugeschichten

Wandern auf den Spuren des Bergbaus

Herbert Gschwendtner widmet seine Aufmerksamkeit dieses Mal der 5 000-jährigen Kupferbergbaugeschichte des Pongaus. Diese gilt es auf dem „Erzweg Kupfer“ zu erwandern und dabei Schaubergwerke, Bergbaumuseen und so manche Mineralienschau zu erleben. Historisch Interessantes, erzählte Geschichten und Legenden sowie Wegbeschreibungen und Fotos bringen den Lesern die beeindruckende Natur- und Berglandschaft am Hochkönigmassiv mit ihrer wechselvollen Bergbaugeschichte näher.

Darüber hinaus gibt Herbert Gschwendtner, der selbst in seiner Jugend im Bergbau tätig war, Einblicke in die Bergmannssprache und die Abläufe unter Tage.
Der „Erzweg Kupfer“ führt von Hüttau über den Fritzerberg und Buchberg nach Bischofshofen und weiter entlang des Knappensteigs zum Mitterberg. An den Abstieg nach Mühlbach am Hochkönig schließt sich der Übergang über die St. Veiter Höhe nach St. Veit an. An diesen insgesamt fünf Etappen liegen vier Schaustollen, Bergbau- und Heimatmuseen, sowie ein begehbarer historischer Eisenerz-Schurfbau.


Leicht steigen wir mit frohem Sinn
die steile Fahrt hernieder,
ein Jeder geht zur Arbeit hin,
es regt sich Alles wieder.
Man hört des Pulvers Donnerknall,
des Schlägels und des Eisens Schall,
der Hunte Räderlauf.
Glück auf! Glück auf! Glück auf!

Bergmannslied


Pressestimmen
Über den Autor

Details zum Buch
Umfang 144 Seiten
Abbildungen durchgehend farbig bebildert
Format 13,5 x 21,5 cm
Buch-Bindung Hardcover
Preis € 22,00
ISBN 978-3-7025-0901-9

Kategorien: Kunst & Kultur, Geschichte, Musik | Weite Welt, Land & Leute | Wandern & Freizeit