Wolfgang Fels

Tagträume und Nachtgedanken

Gedichte für Fortgeschrittene

Endlich frei! – Gedichte in der Spur von Georg Kreisler und Wilhelm Busch.

Sind Gedichte Medizin? Mag sein. Wahr ist: sie beschenken bei Tag mit Träumen und überfallen ihre Freunde nachts mit Grübeleien. Gedichte können zaubern oder einfach nur Gedanken spinnen. Die sich schwerelos verflüchtigen oder endlos im Kopf herumgehen. Gedichte erschließen fremde Welten, sie entführen spielerisch ins Weite, Ferne und lassen auf diesem Weg die Einsamkeit spüren, die Menschen verbindet. Gedichte rühren an alte Wunden, aber sie beglücken auch mit Harmonie. So ist das mit der Medizin der poetischen Sprache: Sie wirkt sanft, süß, herb und bitter.

Wolfgang Fels, Allgemeinmediziner und Lyriker, hat alle ihre Arten und Stimmungsweisen durchgekostet und mit dieser Sammlung das Beste aus seiner Dichter-Praxis in Buchform gebracht.

Schatz, wir sind jetzt über neunzich,
wir und die noch da sind, freu’n sich,
dass von Müh’ und Plag’ wir frei sind
und die Arbeitstag’ vorbei sind.

Unsre Kinder, alle zehn,
fassten den Entschluss zu geh’n,
endlich sind wir zwei allein,
Jugend lebt im Altersheim.


Mit Fotografien von Christine Hohenberg.


Pressestimmen
Über den Autor

Details zum Buch
Umfang 160
Abbildungen durchgehend farbig bebildert
Format 21 x 21 cm
Buch-Bindung Hardcover
Preis € 14,95
ISBN 978-3-7025-0714-5

Kategorien: Belletristik