Hausverstand

Beispiele neuer Architektur im Mühlviertel

Herausgeber: Zentralvereinigung der Architekten Oberösterreichs

Eine Landschaft zerzaust vom rauen böhmischen Wind, behäbige Bauernhöfe in Steinbloßmauerwerk und Scharen von Voest-Pendlern: das waren einmal die Synonyme für eine rückständige Idylle an einer toten Grenze. Heute ist das Mühlviertel eine selbstbewusste Region im Spannungsfeld kräftiger Impulse aus dem Zentralraum und mit dem kreativen Potenzial der „offenen“ Peripherie. „Hausverstand“ zeigt diesen Paradigmenwechsel am Beispiel des Architektur-Geschehens. Es ist weder Heimatbuch noch Gütesiegel einer handverlesenen Elite. Vielmehr zeigt es, wie Architektur vom Kindergarten bis zum Altenheim, vom kleinen Wohnhausanbau bis zur Gartenstadt, vom revitalisierten Bauernhof bis zum modernen Technologiezentrum eine Region aufwertet und neu definiert. Anschaulich wird der Beweis geführt, dass gerade auch die kleinsten Bauaufgaben die sprichwörtliche "Liebe zum Detail" verdienen. "Hausverstand" ist als Anschauungs-Stoff an Wirtschaft, Medien, Politik, Verwaltung und Schulen adressiert. Interessierte Besucher aus der nördlichen Nachbarschaft können sich zudem an einer Zusammenfassung in tschechischer Sprache orientieren.


Details zum Buch
Umfang 128 Seiten
Abbildungen zahlreiche Abbildungen
Format 20,7 x 25 cm
Buch-Bindung Spiralbindung mit Kartonumschlag
Preis € 9,00
ISBN 978-3-7025-0499-1
Sprache Deutsch/Tschechisch

Kategorien: Architektur & Stadtraum