Europa neu denken Band 4

Sehnsucht nach der Fremde – Nachbarschaft erfahren

Herausgeber: Ilse Fischer,  Johannes Hahn

Bruchstelle zwischen Orient und Okzident

Heimatverlust, Flucht, Herausforderungen im Exil – das sind nicht nur Faktoren der aktuellen Krise, das sind auch die Ingredienzen einer der ältesten Dichtungen der abendländischen Literatur, jener von der großen Irrfahrt, die Odysseus mitunter auch an die Gestade Siziliens führte. Der aktuelle Tagungsband des Symposions 2016 in Syrakus/Sizilien beschäftigt sich eingehend mit dieser Krise, die sich auch in den Differenzen zwischen
Nachbarschafts- und Erweiterungspolitik widerspiegelt.

Intellektuelle aus den unterschiedlichsten Bereichen berichten über ihre Erfahrungen in der Begegnung mit dem Anderen und zeigen Möglichkeiten der Annäherung an das Fremde auf, damit Zivilgesellschaft funktionieren und der Brückenschlag zur nachbarlichen Kultur gelingen kann. Auf ihren bildhaften, historischen, literarischen, musikalischen, kulinarischen und philosophischen Reisen leiten sie uns zu einer besonnenen Wahrnehmung kultureller Differenz an.

Mit Texten von
Wolf Lepenies (Berlin)
Reina Lewis (London)
Amanda Michalopoulou (Athen)
Reinhard Johler (Tübingen)
Inge Feltrinelli (Mailand)
Najem Wali (Basra, Berlin)
u.v.m.

eine grafik eBook: 978-3-7025-8039-1, € 17,99


Details zum Buch
Umfang 320 Seiten
Format 16,5 x 23 cm
Buch-Bindung französische Broschur
Preis € 24,00
ISBN 978-3-7025-0858-6

Kategorien: Kunst & Kultur, Geschichte, Musik | Religion, Philosophie, Recht