Walter Mooslechner

Almsommer

Bücher zum Thema "Alm" haben schon lange Saison. Wenn Walter Mooslechner nun den Titel “Almsommer” vorlegt, darf man wie schon bei seinem Buch "Winterholz" wiederum einen Bestseller erwarten. Der Autor hat aus verstreuten Quellen eine große Fülle von unveröffentlichtem Material gesammelt. Seine Arbeit gründet auf solidem Erfahrungswissen, auf genauer Kenntnis der Region und der geschichtlichen Quellen. Bei seiner jahrzehntelangen Tätigkeit als Förster hat er sich auch als Chronist verdient gemacht und mündlich tradiertes Material zusammen getragen.


Der Autor, ein versierter Kenner der Salzburger Volkskultur, macht nun mit herrlichen – und vielen historischen – Fotos und informativen Texten mit dem Leben und dem ausgeprägten Brauchtum auf den Almen bekannt.
Quelle: Karl Krendl, Österreichisches Bibliothekswerk

Wenn die Abende wieder länger werden und man Zeit findet, sich ein paar gemütliche Stunden in der Stube zu machen, sollte man es nicht verabsäumen, zum neuen Buch von Walter Mooslechner zu greifen. In "Almsommer" setzt der gebürtige Großarler den Almen seiner Heimat ein würdiges Denkmal und gibt Einblicke in das Almleben und die Geschichte der Salzburger Almen.
Quelle: Maria Mitterwallner, Salzburger Bauer

Umfang 136 Seiten
Abbildungen zahlreiche Abbildungen
Format 18,3 x 24,5
Buch-Bindung Hardcover
Preis € 21,50
ISBN 978-3-7025-0455-9

Kategorien: Kunst & Kultur, Geschichte, Musik | Österreich, Land & Leute

In den Einkaufswagen