Franz Braumann

Eine Heimat am See

Erzählungen und Geschichten aus sieben Jahrzehnten

Herausgeber: Christoph Braumann

Am 2. Dezember 2010 jährt sich zum hundertsten Mal der Tag, an dem der Bauernsohn und Schriftsteller Franz Braumann in dem Dorf Huttich am Wallersee im Salzburger Alpenvorland das Licht der Welt erblickte.
Er zählte zu seinen Lebzeiten (1910–2003) zu den bekanntesten und erfolgreichsten Salzburger Autoren. An die hundert veröffentlichte Bücher, manche auch in fremdsprachigen Ausgaben, darüber hinaus eine große Zahl an Erzählungen, Artikeln und Berichten, belegen sein vielseitiges Schaffen als Heimatdichter, Sagenerzähler, Jugendbuch- und Reiseschriftsteller. Mit Literaturpreisen und Auszeichnungen im In- und Ausland wurde seine Bedeutung gewürdigt.

Zum Jubiläum seines 100. Geburtstages hat der Verlag Anton Pustet seine „Schatzkammern“ mit Werken von Franz Braumann weit geöffnet. Als junger Schriftsteller veröffentlichte dieser seine ersten Erzählungen im „Salzburger Bauernkalender“, später folgten seine bei Alt und Jung beliebten „Sagenreisen“ und Märchenbücher, gleichfalls aus dem Verlag in der Bergstraße.

Das Beste und Schönste aus seiner Feder erscheint nun als illustriertes Lesebuch, für das sein Sohn Christoph Braumann die Auswahl getroffen hat. Die Erzählungen spannen den Bogen vom „Bauerndichter“ über den begnadeten Sagen- und Märchenerzähler bis zum Romanschriftsteller, der modernen gesellschaftspolitischen Themen im Spannungsfeld zwischen Land und Stadt ebenso gerecht wurde wie historischen Erzählungen und Biografien. Auch seine Abenteuer aus aller Welt und Reisegeschichten sind darin aufgenommen. Franz Braumann ist hier zudem als Lyriker neu zu entdecken. Gedichte sind das verbindende Element zwischen diesen einzelnen literarischen Landschaften, als deren Herzstück freilich die Gegend rund um den Wallersee anzusprechen ist. Hier liegt das Zuhause, das den Dichter geprägt und immer aufs Neue inspiriert hat, weit über die Jugend am See hinaus, als er längst den Reisenden und Fotografen in sich entdeckt hatte, der alle Kontinente der Erde besuchte. Seine poetische Welt ist jedoch erwachsen aus der nach Apfelbäumen duftenden Seenlandschaft des Alpenvorlandes.

Mit diesem Lesebuch wird der literarische wie persönliche Lebensweg von Franz Braumann nachgezeichnet, um so die Vielseitigkeit und den Umfang seines Werkes greifbar zu machen.


Über den Autor

Detail zum Buch
Umfang 304
Abbildungen s/w-Abbildungen
Format 17 x 24 cm
Buch-Bindung Hardcover mit Schutzumschlag
Preis € 24,00
ISBN 978-3-7025-0638-4

Kategorien: Österreich, Land & Leute | Belletristik

Rezensionen: