After Shopping

Situation Salzburg –
Strategien für den Speckgürtel

Herausgeber: Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg,  Initiative Architektur Salzburg

Wie andernorts hat sich auch um Salzburg ein "Speckgürtel" aus Shopping Centers angelagert, der eine globalisierte äußere Peripherie bildet. Diese Entwicklung hat hier freilich eine spezifische Verkehrung zur Folge: Die weltberühmte Altstadt, deren harmonische Einbettung in eine Kulturlandschaft ihr mythisches touristisches Kapital bildet, wird zur bloßen Kulisse einer gigantischen Shopping-Maschine. Die innere Peripherie, durch Abwanderung ausgedünnt und vernachlässigt, bietet der Stadtplanung indes Räume für eine "neue Kultur". Diese und andere anregende Überlegungen bietet die Studie "After Shopping. Strategien für den Speckgürtel", die aus einem Projekt der Meisterklasse Architektur der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst hervorgegangen ist.

Mit Texten von: Thomas Jekel, Vera Mayer, Hubert Klumpner, Peter Weichhart, Karin Raith, Norbert Mayr, Richard Plunz, Barbara Wally, Eva Held

Umfang 120 Seiten
Abbildungen zahlreiche Abbildungen
Format 17,6 x 25,3 cm
Buch-Bindung broschiert
Preis € 10,00
ISBN 978-3-7025-0467-2
Sprachen deutsch/englisch

Kategorien: Architektur & Stadtraum | Österreich, Land & Leute

In den Einkaufswagen